Archiv Juni 2019

Was sollte ich mit CCleaner reinigen?

Ich habe gehört, dass Sie (und andere) CCleaner als Wartungstool für Windows empfehlen, aber ich bin mir nicht wirklich sicher, was ich damit machen soll. Soll ich einfach alles sauber machen? Und wie kann ich dateien sicher löschen ccleaner damit er auch wirklich sauber wird? Wird das meinen Computer wirklich schneller machen? Ich bin hier ein wenig überfordert, Hilfe!

Welche Art von Wartung muss ich auf meinem Windows-PC durchführen?

CCleaner kann für Erstbenutzer etwas verwirrend erscheinen, daher ist dies eine großartige Frage. Tatsächlich empfehlen wir nicht unbedingt, alle Optionen im Programm zu verwenden. Hier ist, was es wert ist, verwendet zu werden.

dateien sicher löschen ccleaner

Was CCleaner macht

Die meisten Leute betrachten CCleaner als ein Wartungstool, das die Leistung Ihres Computers verbessert. Das ist nur halb so wahr. CCleaner ist, vereinfacht gesagt, ein Tool zur Bereinigung von Festplatten. Sein Reiniger löscht temporäre Dateien, und er enthält auch Werkzeuge zum Deinstallieren von Programmen, zum Herausfinden, welche Dateien den größten Speicherplatz auf Ihrem Computer belegen, und zum Auffinden doppelter Dateien. Alle diese dienen dem gleichen Zweck: die Freigabe von Festplattenspeicher. (Es ist einfach besser als das integrierte Festplattenbereinigungstool von Windows.)

Wenn Ihre Festplatte fast voll ist, kann die Freigabe von Speicherplatz zur Leistungssteigerung beitragen – aber der tägliche Betrieb von CCleaner wird Ihnen keine massiven Leistungssteigerungen bringen. In einigen Fällen könnte es sogar die Entwicklung verlangsamen.

Lassen Sie uns in das einsteigen, was jedes Werkzeug tut, und darüber sprechen, wie man es für den maximalen Nutzen einsetzt.

Der Reiniger

CCleaner’s Hauptfunktion ist der „Cleaner“, den Sie unter der gleichnamigen Registerkarte finden. Dadurch werden temporäre Dateien aus Ihrem Browser und anderen Programmen gelöscht, einschließlich Systemprogrammen wie dem Windows Explorer.

Wie bereits erwähnt, kann das Bereinigen dieser Dateien – insbesondere wenn sie viel Platz beanspruchen – dazu beitragen, dass Ihr Computer etwas besser läuft. Aber einige dieser Dateien machen Ihren Computer tatsächlich schneller, und das Löschen dieser Dateien wird die Dinge verlangsamen. Der Cache Ihres Browsers speichert beispielsweise Bilder und andere Dateien, damit sie beim nächsten Aufruf einer bestimmten Website schneller geladen werden können. Der Miniaturansichts-Cache des Windows Explorers hilft Ihnen, Ordner mit vielen Bildern oder Videos zu laden, ohne die Miniaturansichten jedes Mal neu zu laden. Und die Cookies Ihres Browsers halten Sie bei Ihren Lieblingsseiten angemeldet, so dass Sie sich nicht jeden Tag neu anmelden müssen.

Bevor Sie also den Reiniger laufen lassen, überlegen Sie sich zuerst, was Sie eigentlich reinigen wollen. Wenn du diese Caches und Cookies behalten möchtest, damit die Dinge etwas schneller laufen, dann deaktiviere ihre Optionen in CCleaner’s Sidebar. (Sie können auch bestimmte Cookies auf die Whitelist setzen, z.B. gmail.com in CCleaner’s Optionen.) Wenn Sie Ihr Webbrowsing jedoch privat halten möchten, sollten Sie es öfter reinigen. Das Bereinigen der temporären Dateien ist auch ein guter erster Schritt bei der Fehlersuche in einem Programm, das sich schlecht verhält.

Kurz gesagt: Es ist nichts falsch daran, diese Dateien regelmäßig zu reinigen, aber Ihr Computer kann sich schneller fühlen, wenn Sie bestimmte Dinge ungeprüft lassen und sie weniger oft reinigen. Sie können auch auf die Schaltfläche „Analysieren“ klicken, bevor Sie den Reiniger starten, um zu sehen, welche Elemente den meisten Platz einnehmen.

Der Registrierungsreiniger

Registry-Reiniger sind ein etwas anderes Tier. Im Gegensatz zum Cleaner für temporäre Dateien empfehlen wir nicht, dies nach einem bestimmten Zeitplan auszuführen. Während Registrierungsreiniger helfen können, wenn etwas Ihr System beschädigt hat, werden sie unter normalen Umständen die Leistung wahrscheinlich nicht verbessern – in manchen Fällen können sie sogar Schäden verursachen. Wenn Sie also keine Probleme mit einem Programm haben, das nicht startet (oder nicht einmal installiert), würde ich es in Ruhe lassen.

Kurz gesagt: Wenn die Registry nicht kaputt ist, reparieren Sie sie nicht.
Artikelvorschau Miniaturansicht

Google Play Store funktioniert nicht? So beheben Sie das Problem

Wir alle haben irgendwann einmal ein Problem mit dem Google Play Store erlebt. Ob es sich nun um eine Fehlermeldung beim Herunterladen von Apps handelt, der Play Store abstürzt oder einfach nicht geöffnet wird, wir haben die Lösungen. Hier ist, was Sie tun können, wenn der Google Play Store für Sie nicht funktioniert.

play store aktualisiert nicht mehr

Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, die den Play Store beeinflussen könnten, wir werden die Methoden zur Fehlerbehebung durchgehen, angefangen bei einfachen Lösungen bis hin zu komplexeren.

1. Anleitung zur Fehlerbehebung – Erste Schritte

Zuerst einmal werden Sie sicherstellen wollen, dass das Problem auf Ihrer Seite liegt und nicht ein größeres Problem mit Google weil der play store aktualisiert nicht mehr automatisch. Überprüfen Sie den Status des Play Store bei einem Dienst wie z.B. Downdetector. Wenn viele Benutzer über ein ähnliches Problem berichten, dann stehen die Chancen gut, dass es auf der Seite von Google liegt und Sie warten müssen, bis sie es behoben haben.

Wenn Sie vermuten, dass das Problem auf der Benutzerseite liegt, sollten Sie Ihr Telefon zunächst neu starten. Es scheint offensichtlich, aber das kann eine schnelle Lösung für viele Probleme sein. Wenn sich dein Problem wiederholt, dann ist es Zeit, an die Arbeit zu gehen.

Zunächst einmal möchten wir ein paar einfache Dinge außerhalb von Google Play überprüfen, die die Leistung beeinträchtigen könnten. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Datums- und Zeiteinstellungen korrekt sind und dass Ihre Internetverbindung ordnungsgemäß funktioniert.

Überprüfen Sie Ihre Datums- und Uhrzeiteinstellungen.

Google überprüft Datum und Uhrzeit Ihres Android-Smartphones für den Play Store. Wenn der Laden keine Zeit findet, dann kann es zu Problemen kommen. Die Server von Google könnten es schwer haben, mit Ihrem Gerät zu synchronisieren und Ihren Play Store zum Laufen zu bringen.

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie in den Einstellungen Ihres Android-Geräts nachsehen. Unter System sollten Sie Datum und Uhrzeit sehen. Tippen Sie darauf und Sie werden sehen, ob Ihr Telefon auf dem von Ihrem Netzwerk bereitgestellten automatischen Datum und Uhrzeit steht. Wenn es das noch nicht ist, dann solltest du es einschalten.

Wenn Ihr Gerät automatisch eingeschaltet ist und Ihr Google Play Store immer noch nicht funktioniert, sollten Sie Datum und Uhrzeit manuell einstellen. Sie müssen zuerst das automatische Datum und die Uhrzeit ausschalten. Geben Sie dann zunächst Datum und Uhrzeit mit größtmöglicher Genauigkeit ein. Wenn das nicht funktioniert, keine Sorge, es gibt noch viel mehr Lösungen, um Ihren Google Play Store wieder zum Laufen zu bringen.
AndroidPIT Google Play funktioniert nicht 2
Das Einstellen von Datum und Uhrzeit kann hilfreich sein, wenn Ihr Google Play Store nicht funktioniert.

Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

Es mag zu einfach oder zu einfach erscheinen, aber die Überprüfung Ihrer Internetverbindung könnte die Probleme lösen, die Sie haben. Versuchen Sie, von Wi-Fi auf mobile Daten umzustellen oder umgekehrt, und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Sie sollten auch versuchen, Ihr Telefon in den „Flugzeugmodus“ und wieder zurück zu schalten. Schließlich können Sie Ihren Router zurücksetzen, um sicherzustellen, dass Sie eine gute Verbindung haben.

2. Google Apps prüfen

Wenn der Play Store eingefroren oder gestört ist, schließen Sie ihn, indem Sie ihn wegziehen oder zu Einstellungen > Apps > Alle wählen Sie den Google Play Store aus und klicken Sie auf „Force stop“.

Dann sollten Sie sicherstellen, dass Google Play selbst auf dem neuesten Stand und sauber ist. Dies beinhaltet die Sicherstellung, dass Sie die neueste Version von Google Play installiert haben. Wenn du immer noch Probleme hast, wirst du etwas Hauswirtschaft machen wollen. Das bedeutet, dass Sie den Google Play Store Cache leeren und, wenn dies nicht ausreicht, weitergehen und Ihre Play Store Daten löschen.

Wenn es nach der Bereinigung des Play Stores immer noch ein Problem gibt, müssen wir etwas tiefer gehen und Daten und Cache bei Google Play Services löschen sowie die neueste Version der Google Play Services installieren. Wenn das Problem weiterhin besteht, besteht der nächste Schritt (stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Passwörter usw. speichern) darin, Ihr Google-Konto auf Ihrem Gerät zurückzusetzen.
Installieren Sie die neueste Version von Google Play.

Es ist albern, aber manchmal ist ein Google Play-Update verfügbar, wird aber erst Tage nach der Veröffentlichung automatisch heruntergeladen. Wenn du das APK bekommst, kannst du aber sofort die neueste Version haben. Lesen Sie diesen Artikel, um herauszufinden, wie.

Play Store neueste Version

In einigen Fällen können Sie den Play Store wieder in Gang bringen, indem Sie einfach den Cache leeren. Der Cache ist ein Speicherbereich, der temporär Daten speichert, so dass sie schnell wiederhergestellt werden können, ohne dass sie neu geladen werden müssen. Dies könnte Ihr Problem lösen und das Entleeren ist einfach.

Gehen Sie zuerst in den Einstellungen auf dem Startbildschirm Ihres Smartphones. Sie sollten dann in Ihre Apps oder Ihren Anwendungsmanager gehen, es hängt von Ihrem Gerät ab. Von dort aus sollten Sie entweder nach unten scrollen und auf Cache löschen klicken können oder Sie müssen zuerst in Storage und dann in Clear Cache gehen.

Sobald dies abgeschlossen ist, gehen Sie zurück in Ihren Google Play Store und sehen Sie nach, ob Ihr Problem gelöst wurde.