Investieren in Bitcoin

Bitcoin ist ein Anlageprodukt, von dem Sie wahrscheinlich schon viel gehört und gelesen haben. Immer mehr Anleger sind bereit, ihr Risiko einzugehen und in Bitcoin zu investieren. Was bedeutet es, in Bitcoin zu investieren? Und was genau ist Bitcoin? Wir erklären es Ihnen gerne.

Alles über Investitionen in Bitcoin

Was ist Bitcoin?Ist es klug, in Bitcoin zu investieren?
Wie man Bitcoins kauft
Die Risiken einer Investition in Bitcoin

Was ist Bitcoin?

Wenn Sie investieren wollen, ist es wichtig, dass Sie wissen, in was Sie investieren. Es ist nicht ratsam, in Anlageprodukte zu investieren, die Sie nicht verstehen. Da Bitcoin ein relativ neues Anlageprodukt ist, wissen Sie vielleicht nicht genau, was Bitcoin eigentlich ist. Wir werden daher zunächst erklären, was Bitcoin ist, damit Sie gut über dieses Anlageprodukt informiert sind.

Krypto-Währung

Bitcoin ist eine digitale Währung und wird auch als Kryptowährung bezeichnet. Kryptowährung, auch bekannt als Krypto oder Kryptogeld, ist die Bezeichnung für alle digitalen Münzen zusammen. Bitcoin ist die erste und bekannteste digitale Währung. Insgesamt gibt es inzwischen etwa tausend verschiedene digitale Münzen. Ein anderer Name für alle diese digitalen Münzen, außer Bitcoin, ist Altcoins. Digitales Geld wird durch einen Computercode verschlüsselt, der auch als Kryptographie bezeichnet wird.

Blockchain

Bitcoin wurde entwickelt, um digitale Zahlungen ohne die Notwendigkeit einer Bank durchzuführen. Die Bank wird nicht benötigt, da alle Daten in einer Blockchain gespeichert sind. Eine Blockchain ist eine neue Art von Datenbank und speichert Daten nicht auf einem zentralen Server, sondern in einem Computernetzwerk. Jede Transaktion wird zu einem neuen Block in diesem Netzwerk und wird mit kryptografischen Codes verschlüsselt. Das Ganze ist weder zu knacken noch zu ändern.

Eigenverantwortlich

Da bei Kryptowährungen keine Bank beteiligt ist, sind Sie selbst für die Verwaltung der Währung verantwortlich. Es gibt keine Bank oder andere Institution, die Ihre Bitcoins zurückholen kann, wenn Sie sie zum Beispiel an die falsche Person übertragen haben. Bitte seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie mit Bitcoin bezahlen.

Ist es klug, in Bitcoin zu investieren?

Investitionen sind im Allgemeinen mit Risiken verbunden. Die Investition in Bitcoin ist keine Ausnahme. Der Preis von Bitcoin kann stark fallen, aber auch stark steigen. Wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt kaufen und verkaufen, können Sie eine Menge Geld verdienen. Es ist in der Regel schwierig vorherzusagen, was bitcoin tun wird. Der Wert von Bitcoin unterliegt erheblichen Schwankungen, was ihn zu einer riskanten Anlageform macht.

Viele Menschen bezeichnen eine Investition in Bitcoin eher als Glücksspiel denn als Investition. Wenn Sie das Risiko, Ihre Einlage zu verlieren, verringern und Ihr Kapital stetig wachsen lassen wollen, können Sie auch in ETFs investieren. Mit einem ETF investieren Sie gleichzeitig in mehrere Aktien und streuen so das Risiko. Sie wollen in ETFs investieren, aber müssen es Krypto-ETFs sein? Dann müssen Sie sich auf ausländische Märkte begeben, denn in den Niederlanden sind sie noch nicht zu haben.

Wie Sie Ihre erste Bitcoin kaufen

Um in Bitcoins zu investieren, brauchen Sie einen Broker. Es gibt Broker, die sich nur auf Bitcoins spezialisiert haben, wie Bitvavo und Litebit. Es ist auch möglich, bei einem allgemeineren Broker in Bitcoins zu investieren. Beispiele hierfür sind DeGiro und Plus500. Bei diesen Brokern können Sie sowohl in Bitcoins als auch in andere Anlageprodukte wie Aktien oder ETFs investieren.

Gute Makler werden zunächst Ihre Identität überprüfen. Um dies zu überprüfen, benötigen sie ein Foto Ihres Personalausweises oder Reisepasses. Darüber hinaus muss oft ein Eurocent auf das Konto des Brokers überwiesen werden, um Ihr Bankkonto zu validieren. Nachdem Ihre Angaben vom Broker geprüft und genehmigt wurden, können Sie mit der Investition in Bitcoin beginnen.

Sie können sich dafür entscheiden, Bitcoins zu kaufen und darauf zu warten, dass sie im Wert steigen, aber es ist auch eine Option, mit Bitcoin Daytrade zu betreiben. Das bedeutet, dass die Bitcoins innerhalb eines Handelstages gekauft und verkauft werden. Da der Bitcoin stark schwankt, ist er ein Produkt, das häufig für den Tageshandel gewählt wird.

Die Risiken einer Investition in Bitcoin

Das Risiko bei Investitionen in Bitcoin und bei Investitionen im Allgemeinen ist, dass Sie Ihre Einlage verlieren können. Mit Bitcoin kann man sein Geld plötzlich sehr schnell verlieren. An manchen Tagen kann die Währung um bis zu 20-30 % fallen.

Es ist nicht immer klar, warum der Wert der Währung steigt oder fällt. Wir sehen, dass die Weltnachrichten den Preis beeinflussen. Die niederländische Finanzmarktaufsichtsbehörde rät Verbrauchern in jedem Fall von Investitionen in Bitcoins ab. Wenn Sie in Bitcoin investieren wollen, ist es wichtig, dass Sie nur Geld einzahlen, das Sie nicht benötigen.